Blöde Frage

Blöde Frage

KURIER Politik Podcast

Jagatee und Haftpflicht - Darf man betrunken skifahren?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Skihütten, Glühwein und Käsespätzle. Skifahren bei schönsten Wetter und anschließend noch gemeinsam auf einen oder mehrere Après-Ski-Drinks bevor man die Talfahrt angeht. So nett Erinnerungen an solche Nahmittage sind, so dramatisch können sie enden. Erst kürzlich gingen wieder einige Todes- und Beinahe-Todesfälle von betrunkenen Skifahren durch die Medien.

Die Zahlen der Betrunken und die Unfälle häufen sich. Ein Mann hielt es nicht mehr aus. Der technische Geschäftsführer der Großarler Bergbahnen im Pongau legte seinen Funktionen nieder. Zu groß ist die Verantwortung gegenüber den Skigästen und den Angestellten der Bergbahnen, die nach Unfällen psychologische Traumen davon tragen. Und zu groß ist der Frust, ob der fehlenden Regulierungen für Alkoholgrenzen auf Skipisten.

Ist Alkohol tatsächlich nicht verboten? Was passiert, wenn ich betrunken jemanden oder mich selbst verletzte? Wie viel Jagatee im Blut deckt die Haftpflichtversicherung?

Diesen Fragen sind wir in der neuesten Folge von "Blöde Frage" nachgegangen. Diana Dauer und Michael Hammerl versuchen, Antworten zu finden.

Alle Folgen von Blöde Frage findet ihr unter www.kurier.at/podcasts/bloede-frage


Kommentare

Claus
by Claus on
Jeder erwachsene ist selbstmündig verantwortlich für seine person.kontrollen brauchen mehr personal was es leider nicht gibt und das liftfahren verzögert sich nochmehr.sinnhaft wäre die 0,5 promille wie beim autofahren einzuführen.passiert ein unfall wäre seitens der haftpflichtversicherung einordentlicher selbstbehalt zu bezahlen bei überschreitung der promille⛷⛷
NEGUS
by NEGUS on
Ganz einfach, auf der Piste KEIN ALKOHOL. Meines Erachtens, sollten auch Kontrollen durchgeführt werden, ganz einfach vor dem Einsteigen beim Lift. Kontrollen durch geschultes Liftpersonal. Es sollte der Liftgesellschaft diese Verantwortung übertragen werden. Auch Anwesenheit zwischendurch von die Polizei wäre angebracht.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Der junge Politik Podcast des KURIER. Viele junge Menschen fühlen sich von der politischen Berichterstattung nicht mehr angesprochen, auch weil Medien oft extrem viel Vorwissen voraussetzen. Bei „Blöde Frage“ gehen vier junge Redakteure des KURIER hinaus auf die Straße und fragen junge Menschen, was sie von der Politik wissen wollen. In der Redaktion sprechen wir über die Themen, die euch interessieren und versuchen, die wichtigsten Fragen zu beantworten. Jeden Dienstag-Abend eine neue Folge.

Von Caroline Ferstl, Laura Schrettl, Johannes Arends und Christoph Schattleitner.

von und mit KURIER Politik Podcast

Abonnieren

Follow us